"Lieber Holz hacken als regieren wie ein König von England."

    Charles X.







    Wir befinden uns im Jahre 1825. Die Schlacht von Waterloo und der endgültige Untergang Napoléons liegen zehn Jahre zurück, das Königreich Frankreich unter der Dynastie der Bourbonen ist wiederhergestellt. Die Ära der Restauration ist geprägt durch ein Nebeneinander von Ultraroyalisten, Bonapartisten, Gemäßigten und Republikanern. Die Charta von 1814 fungiert als Kompromiss und garantiert die Gleichheit jedes Franzosen vor dem Gesetz. Den einen geht sie nicht weit genug, den anderen aber bereits viel zu weit. Der neue König Charles X., der jüngste Bruder des unglücklichen Louis XVI., verfolgt eine streng reaktionäre Politik, die auf eine Wiederherstellung des Ancien Régime vor der Französischen Revolution abzielt. Unbewusst droht er damit indes eine weitere revolutionäre Erhebung zu provozieren ...

    Tauche ein in die spannende Welt nach dem Wiener Kongress, einer Zeit der Widersprüche und des Übergangs. Ein ständiges Nebeneinander von Festhalten am Althergebrachtem und vorwärtsdrängendem Aufbruch in eine neue Epoche. Das letzte Aufleben der Perückenzeit geht Hand in Hand mit der aufkommenden Industrialisierung und den damit verbundenen Chancen und Problemen. Die Durchlässigkeit zwischen den alten Ständen — Klerus, Adel und Drittem Stand — ist größer geworden, die soziale Mobilität erreicht bislang ungeahnte Ausmaße.

    In dieser textbasierenden Simulation wird das Element des klassischen Rollenspiels (Role Playing Game, RPG) verknüpft mit der Idee einer virtuellen Staatensimulation (Mikronation, MN). Durch interessante Ereignisse und Charaktergeschichten versuchen wir, das Frankreich im frühen 19. Jahrhundert möglichst detailgenau wiederaufleben zu lassen. Wer nun Lust auf mehr bekommen hat und Interesse am Rollenspiel hat, ist herzlich eingeladen, sich zu registrieren und seinen Beitrag in der Welt des Jahres 1825 zu leisten.

   
 www.koenigreich-frankreich.net